newsletter schrift gross

Newsletter 2019/1

Hallo,

wir haben für dich ein paar interessante Artikel zusammengestellt mit den neuesten Bauvorschlägen, Chassis und Tools aus dem Bereich Lautsprecherbau und Kino.

neue Chassis von Wavecor:

Auch bei Wavecor stehen die Zeichen der Zeit auf flache Bauweise und Integration in Möbel. Somit verwundert es nicht, dass Wavecor zwei neue Subwoofer vorstellt. Mit einer geringen Einbautiefe von weniger als 9 cm stehen zwei 10 Zoll Chassis in den Startlöchern.

Wavecor SW280WA01:

In der technischen Zeichnung, kann man die flache Bauweise vom SW280WA01 am besten erkennen. Mit einer Tiefe von nur 76 mm ist dieser Subwoofer so flach, dass er unter fast jedem Sofa einen Platz findet. Auch bei der 
Installation an der Wand, könnt ihr viel Platz sparen.

wavecor sw280wa01 zeichnungIn der Klang + Ton 3/2019 hat Thomas Schmidt den Bausatz Deep Eleven veröffentlicht. Der Subwoofer ist weniger als 14 cm dick und spielt bis 25 Hz (-8 dB) hinunter. Dabei wird ein Verstärker von hypex (Fusion AMP FA251) verwendet. Dieser Subwooferverstärker hat einen DSP (Digitalen Signal Prozessor) eingebaut. Mit dem DSP ist es möglich, den Subwoofer an den Raum und die vorhandenen Lautsprecher anzupassen.

Ein Ausschnitt aus dem Klang + Ton Hörtest:

"Ein richtiger Hörtest macht hier nicht viel Sinn, weil die Ergebnisse in starkem Maße von der Aufstellung und den gewählten Filterparametern abhängig sind. Wenn's passt, agiert der Flachsub als sehr trocken und unauffällig agierende Erweiterung des Frequenzgangs nach unten, der einfach nur den abgebildeten Raum vergrößert und die Lautsprecher größer erscheinen lässt, als sie sind. Laut genug geht er in jedem Fall und es braucht schon Heimkinoanwendungen der extremeren Form, um das gute Stück an seine Grenzen zu bringen."

Wavecor SW280WA01 02Die technischen Daten von dem Chassis sind auch gut für die Abstimmung in einem passiven Lautsprecher geeignet. In der Aufzählung auf der linken Seite sind die wichtigsten Daten für die Berechnung von einem Gehäuse zusammengefasst:

 

  • Belastbarkeit (Nenn/Musik) = 200 W
  • Frequenzbereich = 20-200 Hz
  • Resonanzfrequenz fs = 26 Hz
  • Impedanz R = 4 Ohm
  • Kennschalldruck SPL = 86 dB (2,83V; 1m)
  • Gleichstromwiderstand Re = 3,4 Ohm
  • Kraftfaktor BL = 13,4 N/A
  • Schwingspuleninduktivität L = 1,4 mH
  • Effektive Membranfläche Sd = 335 cm2
  • Bewegte Masse incl. Luftlast mms = 138 g
  • Äquivalentvolumen Vas = 43 l
  • Freiluftgesamtgüte Qts = 0,4 (Qms=6, Qes=0,43)
  • Durchmesser der Schwingspule = 39 mm
  • Lineare Auslenkung xlin = +/- 6 mm
  • Einbaudurchmesser d = 254 mm
  • Aussendurchmesser d = 280 mm
  • Einbautiefe (nicht eingefräst) t = 76 mm
  • Gewicht m = 6 kg

 

Wavecor SW280WA03:

wavecor sw280wa03 grossDer neue Subwoofer von Wavecor SW280WA03 ist ein flaches Chassis mit nur 81 mm Einbautiefe. Somit werden wir für euch ein paar Subwoofer damit konstruieren und ihr könnt mir gerne eine Mail senden mit euren Wünschen.

Daniel Gattig: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir werden den Subwoofer auch noch ausführlich testen und ihr bekommt die technischen Parameter von uns. Solange wir aber noch keine eigenen Messungen haben, sind hier die Angaben vom Hersteller: 

Parameter

SW280WA03

Einheit

Nennimpedanz

4

Ohm

Empfohlene max. obere Frequenzgrenze

300

Hz

Empfindlichkeit, 2,83 V / 1 m (berechnet aus den T / S-Parametern)

90,5

dB

Belastbarkeit, kontinuierlich, IEC 268-5, keine zusätzliche Filterung

150

W

Effektive Strahlungsfläche Sd

320

cm²

Resonanzfrequenz (keine Schallwand), Fs

39 

Hz

Bewegte Masse, inkl. Luft (keine Schallwand) Mms

87

g

Kraftfaktor Bxl

12.6

N / A

Federungseinhaltung Cms

0,19 

mm / N

Äquivalentes Luftvolumen Vwie

27.6 

Liter

Mechanischer Widerstand Rms

1,85 

Ns / m

Mechanisches Güte Qms

11.6 

 

Elektrische Güte Qes

0,46 

 

Gesamt Güte Qts

0,44 

 

Schwingspulenwiderstand RDC

3.4

Ohm

Schwingspuleninduktivität L(gemessen bei 1 kHz)

1,64

mH

Innendurchmesser der Schwingspule

39

mm

Wickelhöhe der Schwingspule

17

mm

Luftspalthöhe

5

mm

theoretischer linearer Hub Xmax

+/- 6

mm

 

Hier noch ein Bild von der Seite:

wavecor sw280wa03 side view grossIhr könnt gut sehen, dass jedes Einzelteil von dem Chassis auf die flache Bauweise optimiert ist. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AJ-Horn 7.0

aj horn
Armin Jost hat uns eine neue Version von seinem etablierten Programm AJ-Horn erstellt. An dieser Stelle muss ich einmal ein Kompliment an Armin machen: „DANKE Armin für dieses tolle Programm"! Wir arbeiten mit vielen Programmen für die Berechnung von Gehäusen, aber kein Programm ist so schnell, nah an der Realität (Messung), flexibel und intuitiv zu Bedienen wie AJ-Horn.

„Der König ist tot, es lebe der König" kein Ausspruch könnte besser passen, als diese französische Redewendung. Wenn ein Programm schon sehr gut ist und man kann es noch weiter verbessern, dann können wir Entwickler noch bessere Gehäuse bauen und jedem Chassis das perfekte „Zuhause" erstellen.  

Fakten

Hier ein paar Fakten zum neuen AJ-Horn 7.0

Kompatibilität 

Für mich der wichtigste Punkt: alle alten Simulationen kann man mit AJ-Horn 7.0 öffnen!

Preis

Was auch sehr interessant ist, der Preis ist gleich geblieben. Bei vielen Produkten wird der Funktionsumfang größer, es steigt aber auch der Preis. Armin Jost gibt uns aber seine verbesserte Version 7.0 zum gleichen Preis wie der Vorgänger. Auch an dieser Stelle, noch einmal DANKE an Armin Jost.

Was geht?

Simulationstypen 
    1. Frontloaded Hörner
    2. Frontloaded Hörner mit Bassreflex-Rückkammer
    3. Rearloaded Hörner
    4. Rearloaded Hörner mit Innentreiber
    5. Klassische Transmissionline
    6. Transmissionlines mit Vorkammer
    7. Transmissionlines mit Absorberkammer (Helmholtzabsorber)
    8. Transmissionlines mit zwei Treibern
    9. Treiberposition entlang des Horn- oder Transmissionline-Verlaufs frei wählbar
    10. Bassreflex
    11. Bandpass-Hörner
    12. Bandpass-Transmissionlines
    13. Bandpässe mit ventilierter Rückkammer
    14. Mittel- und Hochtonhörner
    15. 7 Konturen wählbar, z.B. Konisch, exponentiell oder Traktrix ("Kugelwellenhorn")
    16. Dipol
Die verschiedenen Ausgabeparameter der Simulation sind:
  1. Schalldruckfrequenzgang (SPL) in dB in beliebiger Entfernung (aufstellungsabhängig)
  2. Frequenzgang der elektrischen Impedanz in Ohm
  3. Frequenzgang der Membranamplitude in mm
  4. Frequenzgang des linearen Maximalschalldrucks in dB
  5. Frequenzgang der erforderlichen elektrischen Leistung für linearen Maximalschalldruck
  6. Frequenzgang der normierten akustischen Strahlungsimpedanz am Hornhals
  7. Radius der Öffnungsfunktion in cm (grafisch)
  8. Fläche, Höhe und Radius der Öffnungsfunktion (als ASCII Zahlenwerte)

 

Aufstellung von Lautsprechern im Wohnraum

raum 9 ls
Wir haben für euch ein paar grundlegende Fakten zum Aufstellen von Lautsprechern zusammengetragen. In diesem Bericht erklären wir den Unterschied zwischen der Theorie der optimalen Aufstellung und der realen Anordnung der Lautsprecher im Wohnraum.

Hier der Link zum Artikel: Aufstellung von Lautsprechern im Wohnraum

Die Bauvorschlag-Seite lebt von den Anregungen unserer Leser und den Wünschen und Vorstellungen unserer Kunden. Also schreibt mir eure Wünsche und Verbesserungen an:

Daniel Gattig:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder ruft mich an:

+49 721 970 37 24

sendet mir ein Fax:

+49 721 970 37 25

 oder sendet mir einen Brief:

Lautsprechershop / Daniel Gattig
Albert-Schweitzer-Straße 34
76139 Karlsruhe

Stichwort: Leserbrief

Neue Lautsprecher für DIY

Skulptor

sculptor
Die Skulptor ist ein High End Lautsprecher mit Bändchenhochtöner und fein auflösenden Mitteltönern von Wavecor. Dazu vier starke Bässe mit Aluminiummembrane in einem geschlossenen Gehäuse. Wir haben den Lautsprecher in einer aktiven Version mit hypex Verstärker gebaut und in einer passiven Version mit den besten Komponenten von Mundorf, ClarityCap und Audaphon entwickelt.

Wir bieten den Lautsprecher als Bausatz oder schon fertig aufgebaut mit Messung und Qualitätszertifikat an. 

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

"Im Hörtest gaben sich beide Versionen keine Blöße: Die Sculptor ist eine Box, die sich in jedem Fall durchsetzt: Mit einem extrem präzisen und druckvollen Bass, einen ausgewogenen Mitteltonbereich und der fantastischen Auflösung des Bändchenhochtöners nimmt sie den Hörer komplett für sich ein. Vielleicht klingt die aktive Variante noch etwas trockener und exakter in der Reproduktion, während die passive Version etwas mehr Saft und Kraft hat - aber an diese Spielweise kann man sich ja leicht über die Einstellung der Aktivweiche herantasten. Faszinierend finde ich bei der Box vor allem, wie sich bei aller Dynamik und Pegelreserve die Feinauflösung und die Präzision der räumlichen Abbildung durchsetzen - ganz klar eine Box, die ganz weit oben mitspielt, egal, ob man Spaß haben oder lieber auf höchstem Niveau genießen möchte."

Hier die Links zu den Skulptor Bausätzen und der Aufbauseite:

Skulptor passiv

Skulptor aktiv

Skulptor Details zum Aufbau

 

 

 

 

 

 

Ypsilon

ypsilon gross

Die Ypsilon ist ein 3-Wege... . Ich spare mir das Geschreibe über den Lautsprecher und lasse Holger Barske (Chefredakteur der Klang + Ton) für mich sprechen.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

"Die Ypsilon ist eine Box, die einfach eine Menge Spaß macht - einer dieser Lautsprecher, bei denen man immer weiter aufdreht und dabei das Grinsen nicht aus dem Gesicht bekommt. Der Bass ist dabei von dieser federnden, swingenden Qualität, die so nur leichte Membranen mit viel Luft dahinter hinbekommen - die richtig alte Schule eben. In ihrem recht schmalen Bereich sorgen die beiden Mitteltöner für farblich neutrale und extrem saubere Mitten - und eben diese wunderbar räumliche Abbildung, die Lautsprecher nahe an der D´Appolito-Abstimmung so gut hinbekommen. Selbiges gilt für den Hochtöner, der ja schon ab atemberaubend tiefen 1150 Hertz agiert und seine Sache wie gewohnt herausragend gut macht. Egal, ob Rock, Pop, Elektronik oder Klassik, kleine oder große Besetzung, laut oder leise: Die Ypsilon fühlt sich in allen Sparten und Spielarten zu Hause und lässt in Sachen Klangqualität und Dynamik keine Wünsche offen. Und dabei klingt sie trotz ihrer enormen Größe stets wie aus einem Guss!"

Fazit der Zeitschrift:

"Die Ypsilon vom Lautsprechershop ist optisch wie akustisch ein enorm beeindruckender Lautsprecher."

Hier die Links zu dem Ypsilon Bausatz und der Aufbauseite:

Ypsilon

Ypsilon Details zum Aufbau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gatria


gatria grossDie Gatria ist ein zwei-Wege Bassreflex-Standlautsprecher mit Chassis von Scan Speak und Wavecor.

Der Bausatz enthält folgende Lautsprecher:
- einen Hochtöner Scan-Speak R2904-700005
- zwei Tieftöner Wavecor WF182CU13

Der Lautsprecher wurde von Dennis Frank und Daniel Gattig entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus:
- einem Hochpass 3. Ordnung (18 dB / Oktave), dem Sperrkreise in Reihe geschaltet ist für den Hochtöner.
- einem Tiefpass 3. Ordnung (18 dB / Oktave) für den Tieftonlautsprecher.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

"Bei dem Wirkungsgrad habe ich ein paar alte Rockscheiben aufgelegt und die Gatria mal so richtig befeuert. Bei allen audiophilen Qualitäten der Box: Das geht richtig gut. Die tiefe Auslegung der Bassreflexabstimmung sorgt für ein solides und wuchtiges Fundament, über dem sich ein neutraler Mitteltonbereich erstreckt. Der Ringradiator löst sehr fein auf und klingt bei aller Detailfreude stets angenehm und rund - ein erstklassiges Chassis. In der Kombination ist die Gatria eine perfekte Allroundbox, die mit allen Musikrichtungen gleichermaßen gut zurechtkommt und den etwas erhöhten Bauaufwand in jedem Fall wert ist."

Fazit der Zeitschrift:

"Optisch ausgefallener und akustisch durch und durch überzeugender High-End-Standlautsprecher."

Hier die Links zu dem Gatria Bausatz und der Aufbauseite:

Gatria

Gatria Details zum Aufbau